Wie du dir mit einem Plagiat im Studium dein ganzes Leben versaust

Wie du dir mit einem Plagiat im Studium dein ganzes Leben versaust

von Tim Reichel

von Tim Reichel

Copy & Paste: Mit einem Plagiat im Studium kannst du dir richtig Ärger einhandeln und dir nachhaltig schaden. Dazu haben wir eine schöne Infografik für dich

Bild: Ryan McGuire / gratisography.com

Copy & Pas­te.

Wir alle kopie­ren. Sei es die tref­fen­de Über­schrift aus dem Fach­ar­ti­kel, den einen Satz aus der letz­ten E‑Mail, die wit­zi­ge URL oder ein pas­sen­des Zitat, damit wir beson­ders klug wir­ken.

Du. Ich. Ein­fach alle.

Fast täg­lich benut­zen wir Pla­gia­te und mer­ken es nicht mal. Kopie­ren ist selbst­ver­ständ­lich gewor­den.

Dabei ist das Kopie­ren und Tei­len von Inhal­ten an sich nichts Schlim­mes, denn auf die­se Wei­se wer­den gute Infor­ma­tio­nen ver­brei­tet und mehr Men­schen zugäng­lich gemacht. Im Stu­di­um und beson­ders in wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten musst du aller­dings dar­auf hin­wei­sen, wenn du nicht dei­ne eige­nen Wor­te ver­wen­dest und die ent­spre­chen­den Quel­len dazu ange­ben.

Ansons­ten kann dir ein Pla­gi­at näm­lich rich­tig Ärger berei­ten und dir noch Jah­re spä­ter das Genick bre­chen.

 

DOEDL-Methode gratis lesen!

DOEDL-Methode: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Selbstmanagement im Studium und lernst, wie du zielorientiert und entspannt studieren kannst – ohne dich selbst auszubeuten.

Mit der DOEDL-Metho­de wirst du zum per­fek­ten Selbst­ma­na­ger und star­test im Stu­di­um rich­tig durch. Und das Bes­te ist: Die ers­ten 42 Sei­ten bekommst du geschenkt! Tra­ge dich dazu ein­fach in die E‑Mail-Lis­te ein:

Garan­tiert kein Spam. Du wirst Teil mei­nes News­let­ters und erhältst eine Lese­pro­be, nütz­li­che Tipps für dein Stu­di­um sowie pas­sen­de Buch­emp­feh­lun­gen. Abmel­dung jeder­zeit mög­lich.

 

Viele Studenten schreiben ab

An deut­schen Hoch­schu­len wird bei schrift­li­chen Haus­ar­bei­ten oder Abschluss­ar­bei­ten viel geschum­melt. Dabei sind es nicht nur spä­te­re Poli­ti­ker, die abschrei­ben, son­dern ganz nor­ma­le Stu­den­ten wie du und ich.

Manch­mal unab­sicht­lich aus Unacht­sam­keit oder Nai­vi­tät.

Manch­mal mit vol­ler Absicht aus Faul­heit oder Dumm­heit.

Der Grund für ein Pla­gi­at ist dabei für die spä­te­ren Fol­gen aller­dings nicht so erheb­lich. Ärger gibt es immer und die Kon­se­quen­zen für dich kön­nen rich­tig unan­ge­nehm wer­den.

 

Infografik: Ein Leben mit Plagiat

Ein Pla­gi­at im Stu­di­um kann dir Vie­les kaputt machen und dir dein gan­zes Leben ver­sau­en. Was zum Bei­spiel pas­sie­ren kann, zeigt die fol­gen­de Info­gra­fik.

Quel­le: Info­gra­fik von Plag­tra­cker, gefun­den bei Web-Ide­as.

 

Plagiate schaden dir auch nachträglich

Wenn du im Stu­di­um eine frem­de Arbeit als dei­ne eige­ne Leis­tung aus­gibst, fälschst du damit eine Prü­fungs­leis­tung und täuscht damit bewusst dei­ne Hoch­schu­le.

Ein Pla­gi­at gilt als Täu­schungs­ver­such!

Soll­test du also in dei­ner Arbeit die Ergeb­nis­se oder Tex­te von jemand ande­ren ver­wen­den, ohne dies kennt­lich zu machen, ver­stößt du damit ohne Zwei­fel gegen dei­ne Prü­fungs­ord­nung. Solch eine nach­ge­wie­se­ne Täu­schung führt dann oft zu einer Bewer­tung der Arbeit mit 5.0 und im schlimms­ten Fall zur Exma­tri­ku­la­ti­on.

Und das Gefähr­li­che dar­an ist: Die­se Kon­se­quen­zen kön­nen auch noch nach­träg­lich, also Jah­re spä­ter, auf dich zukom­men, wenn dir ein Pla­gi­at nach­ge­wie­sen wird. Du musst dafür nicht mal mehr an der Hoch­schu­le sein.

 

Bache­lor of Time gra­tis lesen!

Bachelor of Time: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Du lernst, wie du deine Zeit optimal nutzen kannst und dauerhaft erfolgreicher an der Uni wirst.


Mit dem Bache­lor of Time ver­bes­serst du schnell und ein­fach dein Zeit­ma­nage­ment im Stu­di­um. Und das Bes­te ist: Die ers­ten 34 Sei­ten bekommst du geschenkt! ​Tra­ge dich dazu ein­fach in die E‑Mail-Lis­te ein:

Garan­tiert kein Spam. Du wirst Teil mei­nes News­let­ters und erhältst eine Lese­pro­be, nütz­li­che Tipps für dein Stu­di­um sowie pas­sen­de Buch­emp­feh­lun­gen. Abmel­dung jeder­zeit mög­lich.

 

Fazit

Pla­gia­te im Stu­di­um sind gefähr­lich und kön­nen dir scha­den.

Wenn du nicht auf­passt und nicht kor­rekt zitierst, kannst du dir mit einem Pla­gi­at dein gan­zes Leben ver­sau­en und dei­ne Glaub­wür­dig­keit nach­hal­tig kaputt­ma­chen.

Dar­um: Bleib sau­ber und zei­ge immer an, woher dei­ne Infor­ma­tio­nen stam­men!

Damit wirkst du nicht weni­ger intel­li­gent, son­dern zeigst, dass du ehr­lich bist und dass man dir ver­trau­en kann.

Und Ver­trau­en zahlt sich immer aus.

Tim Reichel


Dr. Tim Reichel ist Autor, Wissenschaftler und der Gründer von Studienscheiss. Seit über 10 Jahren arbeitet er als Fachstudienberater und löst Probleme im Studium. Außerdem hält er Vorträge, veranstaltet Seminare und schreibt Bücher. Hier erfährst du mehr über Tim Reichel.

  • Ich habe eine Fra­ge: wenn ich etwas in einer wis­sen­schaft­li­chen Arbeit schrei­be, was zufäl­lig jemand anders genau so geschrie­ben hat, also im glei­chen Wort­laut, wie kann man das nach­wei­sen, dass das kein Pla­gi­at ist? Zufäl­le kön­nen ja pas­sie­ren.

    Ich habe zum Bei­spiel bei mei­ner Haus­ar­beit Sät­ze selbst ver­fasst, und spä­ter in ein, zwei Lehr­bü­chern gese­hen, dass die­ser Satz genau so drin­steht.

    • Hal­lo,

      ver­mei­den lässt sich das nie voll­stän­dig und eini­ge Umschrei­bun­gen las­sen sich nun mal nicht abge­wan­delt dar­stel­len. Das wäre eine gute Fra­ge für einen spe­zia­li­sier­ten Rechts­an­walt. 🙂

      Schö­ne Grü­ße
      Tim

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Weitere Artikel für dich

    Die besten Hacks für dein Studium

    Hör auf zu raten, wie man richtig studiert und komm in meinen Newsletter. Ich zeige dir, wie du produktiv lernst, deine Zeit optimal nutzt und bessere Noten bekommst. Ohne Bullshit und Selbstausbeuterei.

    Hör auf zu raten, wie man richtig studiert und komm in meinen Newsletter. Ich zeige dir, wie du produktiv lernst, deine Zeit optimal nutzt und bessere Noten bekommst. Ohne Bullshit und Selbstausbeuterei.

    > 80.000 Abonnenten, kostenloser Newsletter, Abmeldung jederzeit möglich.

    >