Mit dieser Methode von Elon Musk kannst du beim Lernen deine Zeit einteilen

von Tim Reichel

Ein kluges Zeitmanagement kann im Studium sehr nützlich sein. Mit dieser Methode von Elon Musk lernst du, wie du deine Zeit einteilen kannst.

Die meisten Studenten teilen ihr Semester in zwei Phasen ein: Zeit, in der sie lernen und Zeit, in der sie nicht lernen. Der Komplexitätsgrad dieser Sicht ist überschaubar – und leider auch die damit verbundene Effizienz. Wenn deine Strategie lediglich daraus besteht, zu lernen oder etwas anderes zu tun, kannst du deine Energie nicht zielgerichtet einsetzen. Einfach aus dem Grund, weil dir ein konkretes Ziel fehlt. Ohne einen genauen Plan kannst du deine Kräfte nicht bündeln und deine Konzentration verpufft.

Jemand, der überhaupt kein Problem damit hat, seine Zeit einzuteilen, ist der Unternehmer und Self-Made-Milliardär Elon Musk. Musk ist Gründer von Paypal (einem der bedeutendsten Online-Bezahldienste der Welt) und SpaceX (Raumfahrtunternehmen und weltgrößter Satellitenhersteller). Zudem ist er Geschäftsführer des Automobil- und Elektrotechnikunternehmens Tesla sowie an zahlreichen anderen Projekten beteiligt. Außerdem ist er Vater, Musiker und Gelegenheitsschauspieler.

Neben seiner Kreativität und Risikobereitschaft ist Musk vor allem für seine strukturierte und akribische Arbeitsweise bekannt. Seine Zeiteinteilung nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Und genau davon kannst du dir etwas abschauen, um deine Lerneinheiten besser zu organisieren und fokussierter zu arbeiten.

 

Bachelor of Time gratis lesen!

Bachelor of Time: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Du lernst, wie du deine Zeit optimal nutzen kannst und dauerhaft erfolgreicher an der Uni wirst.

Mit dem Bachelor of Time verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Und das Beste ist: Die ersten 34 Seiten bekommst du geschenkt! Trage dich dazu einfach in die E-Mail-Liste ein:

​Garantiert kein Spam. Du wirst Teil meines Newsletters und erhältst eine Leseprobe, nützliche Tipps für dein Studium sowie passende Buchempfehlungen. Abmeldung jederzeit möglich.

 

Warum du deine Zeit einteilen solltest

Besonders Studenten neigen dazu, ihre Zeit nicht selbstständig einzuteilen. Während der Schulzeit konnten sie sich an einem Stundenplan orientieren und hatten den restlichen Tag frei. Gut, vor den Klausuren musste man zwar ein paar Nachmittage lernen – aber letztendlich hat es immer gereicht. Diese Art der „Zeiteinteilung“ haben die meisten von ihnen mit ins Studium genommen.

Doch hier funktioniert diese Strategie nicht mehr.

Denn erstens ist ein Studium inhaltlich anspruchsvoller und zweitens deutlich umfangreicher. Für einzelne Prüfungen musst du mehr lernen als für dein gesamtes Abitur. Leider wird das den meisten Studenten erst dann klar, wenn sie mit der Prüfungsvorbereitung beginnen. Doch an diesem Punkt ist es meistens zu spät. Das Semester ist schon zu weit fortgeschritten und die Zeit zum Lernen ist zu knapp, um den gesamten Stoff durchzuarbeiten.

Teilst du dir deine Zeit hingegen vom ersten Tag an sinnvoll ein und führst jede Woche kleine, aber effiziente Lerneinheiten durch, gelingt es dir (fast) mühelos, mitzuhalten. Eine nützliche – wenn auch radikale – Technik, mit deren Hilfe du deine Zeit einteilen kannst, kommt von Elon Musk.

 

So funktioniert die Methode von Elon Musk

Weggefährten bezeichnen Elon Musk als Planungsfreak, der in jeder Situation mit einem messerscharfen Fokus anzutreffen ist. Als Beleg für diese Auszeichnung wird häufig seine kleinschrittige Tagesplanung herangeführt. Demnach teilt Musk seinen Tag in 5-Minuten-Einheiten auf und weist jeder Sequenz eine konkrete Aufgabe zu. So könnte ich mir das vorstellen:

  • 9:00-9:05 Uhr: Nächste Stunde planen
  • 9:05-9:10 Uhr: E-Mails beantworten
  • 9:10-9:15 Uhr: Telefonat führen
  • 9:15-9:20 Uhr: Bericht prüfen
  • 9:20-9:25 Uhr: Recherche
  • 9:25-9:30 Uhr: Telefonat führen
  • und so weiter…

Manchmal organisiert er so einen gesamten Arbeitstag – in der Regel beschränkt er sich jedoch auf wenige Stunden, die er in 5-minütige Fokus-Sessions zerschneidet. Diese Struktur erfordert neben einem ausgeklügelten Projektmanagement auch eine Menge Selbstdisziplin. Doch sein Erfolg gibt Musk Recht – und deswegen lohnt sich ein genauerer Blick auf seine Arbeitsweise.

 

Vorteile der Elon-Musk-Methode

Die Idee, seine Zeit in 5-Minuten-Einheiten zu gliedern, wirkt auf den ersten Blick überorganisiert und unrealistisch. Welche Aufgabe soll man schon in 5 Minuten erledigen können? Doch dieser Ansatz bringt einige Vorteile mit sich:

  • Du teilst deine Zeit systematisch ein.
  • Du folgst einem einfachen System.
  • Du musst große Aufgaben aufteilen…
  • …und nimmst ihnen damit den Schrecken.
  • Du denkst in Schritten.
  • Du verknappst künstlich deine Zeit.
  • Du steigerst deine Motivation.
  • Du lässt Ablenkungen keine Chance.

Doch man kann die Zeiteinteilung von Musk auch kritisch sehen.

 

Nachteile der Elon-Musk-Methode

Für Studenten, die ihre Zeit eher selten einteilen, ist die Technik von Elon Musk ein Kulturschock. Dieser Zeitmanagement-Ansatz ist radikal und erfordert eine gewisse Eingewöhnungsphase. Das ist aber nicht der einzige Nachteil:

  • Du folgst einem starren System.
  • Du unterscheidest nicht zwischen wichtigen und unwichtigen Aufgaben.
  • Du hast einen sehr hohen Planungsaufwand…
  • …der wiederum viel Zeit in Anspruch nimmt.
  • Du neigst zu Überorganisation.
  • Du unterbrichst deine Konzentration nach 5 Minuten.
  • Du verhinderst einen möglichen Flow-Zustand.
  • Externe Termine und zwischenmenschliche Kommunikation können selten in 5-Minuten-Einheiten zerlegt werden.

Ob die Methode von Musk zielführend ist, hängt vom persönlichen Arbeitsstil und den aktuellen To-dos ab. Die zugrundeliegenden Prinzipien dieser kleinschrittigen Planung bieten jedoch eine innovative Möglichkeit, produktiver zu studieren. Dazu müssen wir nur ein paar Anpassungen vornehmen.

 

So kannst du deine Zeit einteilen

Struktur bekommst du mit der Strategie von Musk in deine Tagesplanung – Flexibilität allerdings nicht. Doch genau die brauchst du, wenn du beim Studieren deine Zeit einteilen möchtest. Darum habe ich folgenden Vorschlag für dich: Zerteile nicht den ganzen Tag in 5-Minuten-Einheiten, sondern nur einzelne Abschnitte. Und: Beharre nicht auf den statischen 5 Minuten, sondern plane – wenn es sinnvoll ist – mehr oder weniger Zeit ein.

Angenommen, du möchtest ein Kapitel aus dem Lehrbuch zusammenfassen. Wie wäre es dann mit 20 Minuten? Ist das nicht realistischer? Oder wenn du einen Arzttermin machen möchtest: Reichen dann nicht 2 Minuten für einen kurzen Anruf oder eine E-Mail? Die Intervalldauer ist zwar wichtig – aber nicht entscheidend. Hauptsache, du planst deine Aktivitäten und weist jeder einzelnen eine sinnvolle Deadline zu. Mithilfe der folgenden Anleitung wird dir das gelingen:

Schritt 1: Lege eine Aufgabe fest!

Was möchtest du erledigen?

Schritt 2: Teile die Aufgabe auf!

Aus welchen Teilschritten besteht die Aufgabe?

Schritt 3: Schätze die Bearbeitungsdauer ab!

Wie lange dauert jeder Schritt?

Schritt 4: Bestimme ein Ziel!

Wie soll das Ergebnis am Ende der Zeit aussehen?

Schritt 5: Starte einen Timer!

Kannst du dein Smartphone dazu nutzen?

Schritt 6: Fang an!

Mit dieser einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du die Methode von Musk ausprobieren. Reserviere dir dazu ein festes Zeitfenster und plane darin so kleinschrittig, dass du dich sinnvoll von Aktion zu Aktion bewegen kannst. Wie das in deinem Studentenalltag konkret aussehen kann, sehen wir uns jetzt an.

 

Zeit einteilen im Studium – Beispiele

Beispiel: Zeit einteilen beim Auswendiglernen

  • 10:00-10:02 Uhr: Definition #1 lernen
  • 10:02-10:04 Uhr: Definition #2 lernen
  • 10:04-10:06 Uhr: Definition #3 lernen
  • 10:06-10:08 Uhr: Definition #4 lernen
  • 10:08-10:10 Uhr: Definition #5 lernen

Beispiel: Zeit einteilen beim Erstellen einer Zusammenfassung

  • 11:00-11:05 Uhr: 1. Abschnitt zusammenfassen
  • 11:05-11:10 Uhr: 2. Abschnitt zusammenfassen
  • 11:10-11:15 Uhr: 3. Abschnitt zusammenfassen
  • 11:15-11:20 Uhr: 4. Abschnitt zusammenfassen
  • 11:20-11:25 Uhr: 5. Abschnitt zusammenfassen

Beispiel: Zeit einteilen beim Lesen eines Lehrbuchs

  • 12:00-12:10 Uhr: S. 50-55 lesen
  • 12:10-12:20 Uhr: S. 55-60 lesen
  • 12:20-12:30 Uhr: S. 60-65 lesen
  • 12:30-12:40 Uhr: S. 65-70 lesen
  • 12:50-12:50 Uhr: S. 70-75 lesen

Beispiel: Kombination

  • 13:00-13:10 Uhr: S. 75-80 lesen
  • 13:10-13:15 Uhr: 1. Abschnitt zusammenfassen
  • 13:15-13:20 Uhr: 2. Abschnitt zusammenfassen
  • 13:20-13:25 Uhr: 3. Abschnitt zusammenfassen
  • 13:25-13:30 Uhr: 4. Abschnitt zusammenfassen
  • 13:30-13:32 Uhr: Definition #6 lernen
  • 13:32-13:34 Uhr: Definition #7 lernen
  • 13:34-13:36 Uhr: Definition #8 lernen
  • 13:36-13:38 Uhr: Definition #9 lernen
  • 13:38-13:40 Uhr: Definition #10 lernen

 

Bachelor of Time gratis lesen!

Bachelor of Time: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Du lernst, wie du deine Zeit optimal nutzen kannst und dauerhaft erfolgreicher an der Uni wirst.

Mit dem Bachelor of Time verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Und das Beste ist: Die ersten 34 Seiten bekommst du geschenkt! Trage dich dazu einfach in die E-Mail-Liste ein:

​Garantiert kein Spam. Du wirst Teil meines Newsletters und erhältst eine Leseprobe, nützliche Tipps für dein Studium sowie passende Buchempfehlungen. Abmeldung jederzeit möglich.

 

Fazit

Wenn du produktiv studieren möchtest, ist es wichtig, dass du deine Zeit klug einteilst. Dabei geht es nicht darum, jede freie Minute am Tag zu verplanen oder rund um die Uhr zu lernen – es sollte lediglich dein Ziel sein, unter optimalen Bedingungen zu arbeiten. Denn nur so holst du das Beste aus deiner Zeit heraus und kannst dein Studentenleben unbeschwert genießen.

Die Methode von Elon Musk liefert einen radikalen, aber interessanten Ansatz, um deine Aufgaben in kleinen 5-Minuten-Einheiten zu erledigen. Sie fördert deine Effizienz und stärkt deine Konzentration. Allerdings ist die Technik unflexibel und für viele Situationen im Studium nicht gut geeignet.

Mit den Anpassungen aus diesem Artikel kannst du die Zeitmanagement-Methode jedoch so modifizieren, dass sie zu deinen aktuellen To-dos passt. Damit hast du ab sofort ein einfaches Konzept, mit dem du deine Zeit einteilen kannst – zumindest phasenweise.

 

Bild: © Malvestida Magazine / unsplash.com
Jetzt teilen!
Autor

Tim Reichel

Tim ist Autor, Wissenschaftler und der Gründer von Studienscheiss. Seit über acht Jahren arbeitet er als Fachstudienberater und löst Probleme im Studium. Außerdem hält er Vorträge, veranstaltet Seminare und schreibt Bücher. Hier erfährst du mehr über Tim Reichel

Kommentare
Click Here to Leave a Comment Below

Hinterlasse einen Kommentar: