Länger konzentriert bleiben: 5 einfache Tipps, wie du besser lernen und arbeiten kannst

Länger konzentriert bleiben: 5 einfache Tipps, wie du besser lernen und arbeiten kannst

von Tim Reichel

In diesem Artikel zeige ich dir fünf einfache Tipps, mit deren Hilfe du länger konzentriert lernen und fokussierter arbeiten kannst, als jemals zuvor...

Konzentriertes Arbeiten ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Studium. Täglich mühen sich tausende Studenten mit ihren Lernunterlagen ab und versuchen, den Vorlesungsstoff für die nächste Prüfung im Gedächtnis zu behalten. Die traurige Wahrheit ist jedoch: Viele von ihnen schaffen es nicht. Diesen Studenten gelingt es nicht, ihre verfügbare Zeit produktiv zu nutzen und ihre eingesetzten Lerneinheiten in gute Noten zu verwandeln.

Der Einsatz stimmt – doch der Wechselkurs Lerndauer/Noten ist zu schlecht.

Sie investieren Stunde für Stunde und kommen trotzdem nicht vom Fleck. Weißt du, woran das liegt? Ich verrate es dir: Diese Studenten beschäftigen sich zwar mit ihrem Studium, aber sie lernen nicht konzentriert genug. Sie lesen, fassen zusammen, wiederholen, rechnen und verstehen den Stoff – allerdings brauchen sie dafür zu lange. Die Intensität fehlt. Diese Studenten haben keinen starken Fokus, mit dessen Hilfe sie zwei oder drei Stunden am Stück auf höchstem Niveau Kopfarbeit verrichten können.

Häufig beginnen sie in bester Absicht mit dem Lernen und arbeiten sich konzentriert voran. Doch spätestens nach einer halben Stunde am Schreibtisch verlieren sie den Fokus. Sie werden abgelenkt oder lenken sich selbst ab. Sie verzetteln sich, verschwenden ihre Zeit oder kommen von ihrem Plan ab. Und das regelmäßig.

Falls es dir auch so ergeht und deine Lernsessions häufig ins Leere laufen, wird dir dieser Artikel helfen. Ich zeige dir fünf einfache Tipps, mit deren Hilfe du länger konzentriert bleiben und fokussierter arbeiten kannst, als jemals zuvor. Und das Beste ist: Die folgenden Techniken sind kinderleicht umzusetzen und werden deine Arbeitsweise sofort auf ein neues Level heben.

Legen wir los.

 

Bachelor of Time gratis lesen!

Bachelor of Time: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Du lernst, wie du deine Zeit optimal nutzen kannst und dauerhaft erfolgreicher an der Uni wirst.


Mit dem Bachelor of Time verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Und das Beste ist: Die ersten 34 Seiten bekommst du geschenkt! ​Trage dich dazu einfach in die E-Mail-Liste ein:

Garantiert kein Spam. Du wirst Teil meines Newsletters und erhältst eine Leseprobe, nützliche Tipps für dein Studium sowie passende Buchempfehlungen. Abmeldung jederzeit möglich.

 

Wie du länger konzentriert bleiben kannst

Wenn du länger konzentriert bleiben möchtest, brauchst du keine teuren Selbstmanagement-Kurse oder fragwürdige Substanzen aus der Apotheke. Das Einzige, was du brauchst, ist eine neue Strategie, die deine Aufmerksamkeit bündelt und gegen Störeinflüsse von außen schützt.

Die folgenden fünf Tipps helfen dir dabei:

 

Tipp #1: Erstelle einen schriftlichen Plan!

Der häufigste Grund, warum viele Studenten schon nach kurzer Zeit die Konzentration verlieren, liegt an fehlender Zielstrebigkeit. Diese Studenten beginnen mit dem Lernen, ohne vorher festzulegen, was sie genau erreichen wollen. Sie haben keinen Plan – und deswegen agieren sie planlos. Konzentriertes Arbeiten ist in diesem Zustand nicht möglich, weil unklar ist, worauf der Fokus gerichtet werden soll.

Erstelle deshalb vor jeder noch so kleinen Lerneinheit einen konkreten, schriftlichen Plan. Bestimme im Detail, welche Themen du in der folgenden Zeit lernen möchtest und welche Ergebnisse danach zu Buche stehen sollen. Dazu reicht es schon aus, wenn du eine kurze, aber eindeutige To-do-Liste aufstellst und die entsprechenden Zeitfenster vermerkst. Durch das Aufschreiben erhält dein Plan zudem eine gewisse Verbindlichkeit.

Lesetipp: Wie du einen Lernplan für deine nächste Prüfung erstellst – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine entspannte Prüfungsphase

 

Tipp #2: Lerne in Etappen!

Wenn du über längere Zeit konzentriert bleiben möchtest, bedeutet das nicht, dass du ununterbrochen durcharbeiten musst. Ganz im Gegenteil: Ohne regelmäßige Pausen wird deine Konzentration stark einbrechen. Es ist nicht möglich, sich durchgehend an der Leistungsgrenze zu bewegen, ohne zwischenzeitliche Erholung. Wichtig ist dabei nur, dass du diese Unterbrechungen selbst bestimmst und sie gezielt einsetzt.

Gewöhne dir daher an, in Etappen zu lernen. Unterteile deine Lernsession in kleine Arbeitsintervalle von 30 bis 60 Minuten und trenne diese Phasen durch kleine Pausen von 5 bis 10 Minuten. Dieser Rhythmus wirkt sich optimal auf deine Konzentration aus und sorgt dafür, dass du viele produktive Lerneinheiten aneinanderreihen kannst, ohne dabei deinen Fokus zu verlieren. Am besten legst du einzelne Intervalle schriftlich fest und bestimmst jeweils ein konkretes Ziel.

Lesetipp: Wie du mit der Pomodoro-Technik an einem einzigen Tag mehr schaffst, als sonst in einer ganzen Woche

 

Tipp #3: Kümmere dich nur um eine Sache!

Deine Aufmerksamkeit ist ein flüchtiges Gut. Das bedeutet: So schnell wie sie gekommen ist, ist sie auch schon wieder weg. Eine der größten Aufmerksamkeitsvernichtungsmaschinen ist Multitasking. Wenn du zwischen vielen verschiedenen Aufgaben und Tätigkeiten hin und her wechselst, kommt dein Fokus irgendwann nicht mehr mit – und verschwindet. Dadurch wirst du unkonzentriert, arbeitest langsamer und lieferst qualitativ schlechtere Ergebnisse ab.

Beschäftige dich deshalb immer nur um eine einzige Sache zur selben Zeit. Verzichte auf Multitasking und richte deine Aufmerksamkeit stattdessen auf eine konkrete Aufgabe. Bündle deine geistige und mentale Energie, damit du effizient und entschlossen handeln kannst. Eröffne niemals mehrere Baustellen gleichzeitig. Kümmere dich nacheinander um deine To-dos und lass nicht zu, dass sich deine Aufmerksamkeit von deinem eigentlichen Ziel entfernt.

Lesetipp: Das verblüffend einfache Geheimnis hochproduktiver Studenten

 

Tipp #4: Führe eine Side-List!

Beim Lernen wirst du ständig mit neuen Ideen und Impulsen konfrontiert, die deinen Fokus schwächen können. Offene Fragen zum Stoff, mögliche Prüfungsthemen oder interessante Gedankengänge ziehen deine Aufmerksamkeit auf sich und sorgen dafür, dass du von deinem eigentlichen Vorhaben abgelenkt wirst. Wenn du diesen Dingen jedes Mal direkt nachgehen würdest, wäre deine Lerneinheit alles – außer produktiv.

Daher empfiehlt es sich, alle aufkommenden Gedanken beim Lernen zunächst auf einer externen Liste zu sammeln. Später kannst du dich um die neuen Ideen kümmern – für den Moment dürfen sie dich aber nicht interessieren. Vergiss nicht: Dein Ziel ist es konzentriert zu bleiben und dich nicht um jeden Kleinkram zu kümmern, der dir in den Sinn kommt. Genau dabei hilft dir eine Side-List auf der du alles, was SPÄTER relevant sein könnte, zusammenträgst.

Lesetipp: Wie du mit der GTD-Methode für immer das Chaos in deinem Kopf beseitigst

 

Tipp #5: Isoliere dich für einen Moment!

Um deine Konzentration zu schützen, musst du dich manchmal zurückziehen und von der Außenwelt abschotten. Und mit Abschotten ist wirkliches Abschotten gemeint: Gehe in dein Zimmer oder in einen freien Raum, schließe die Tür hinter dir, schließe das Fenster, ziehe die Gardinen oder Rollladen zu und isoliere dich komplett von deiner Umwelt. Niemand darf dich stören, keine Einflüsse von außen sind erwünscht. Setze Kopfhörer auf, um dich gegen akustische Ablenkungen zu schützen und mache alles, um ungestört zu sein.

Gleiches gilt auf digitaler Ebene: Dank des Internets leben wir zwar in einer Zeit der unbegrenzten Möglichkeiten, aber damit auch in der Zeit der unbegrenzten Ablenkungen. Dein Smartphone und dein Computer halten unendlich viele Informationen für dich bereit und warten nur darauf, dass du deine Lernsession unterbrichst, um die neuesten Neuigkeiten zu checken oder deine Freunde zu stalken. Der einfachste und effektivste Weg, diese Online-Störquellen zu meiden, ist eine kurze, aber konsequente digitale Abschottung. Erteile dir selbst ein Smartphone- oder Browser-Verbot für die Dauer deiner Lerneinheit oder nutze Apps, die deine Online-Dienste für eine kurze Zeitspanne blockieren.

Lesetipp: Wie du Ablenkungen beim Lernen ausschaltest und nie wieder deine Konzentration verlierst

 

​Arschtritt-Buch gratis lesen!

Ich weiß, wie studieren funktioniert – und in diesem Buch zeige ich dir, wie du deine Motivationsprobleme ein für alle Mal überwindest. Ich bringe dir bei, dich in jeder Lage selbst zu motivieren und dir im Studium so in den eigenen Arsch zu treten, dass du gar nicht anders kannst als über dich hinauszuwachsen.

​Nie wieder Motivationsprobleme im Studium: Tritt dir selbst in den Arsch und werde glücklich! Hol dir das Arschtritt-Buch: Die ersten 37 Seiten bekommst du geschenkt. Trage dich dazu einfach in die E-Mail-Liste ein:

Garantiert kein Spam. Du wirst Teil meines Newsletters und erhältst eine Leseprobe, nützliche Tipps für dein Studium sowie passende Buchempfehlungen. Abmeldung jederzeit möglich.

 

Fazit

Konzentriert mit dem Lernen starten kann jeder – konzentriert bleiben ist hingegen eine Fähigkeit, die nur wenige Studenten beherrschen. Und in der Regel sind es eben diese Studenten, die am Ende bessere Noten, mehr Freizeit und ein schöneres Studentenleben vorweisen können. Warum? Weil sie ihre Zeit produktiver nutzen und ihre Anstrengungen beim Lernen in bessere Ergebnisse umwandeln.

Die gute Nachricht ist: Selbst dann, wenn es dir bisher schwergefallen ist, über einen längeren Zeitraum konzentriert zu bleiben, kannst du schnell und einfach deutliche Verbesserungen erzielen. Alles, was du dazu brauchst, ist eine kluge Strategie. Die fünf Ansätze, die ich dir in diesem Artikel gezeigt habe, werden dir sofort dabei helfen, deine Arbeitsweise umzustellen und fokussierter zu lernen.

Erstelle dir einen schriftlichen Plan, unterteile deine Lerneinheiten in Etappen und verzichte auf Multitasking. Führe eine Side-List und isoliere dich (wenn nötig) von deiner Umgebung, damit du deinen Fokus halten und konzentriert bleiben kannst. Die Maßnahmen sind weder kompliziert oder besonders unangenehm – sie sind einfach und können dir sofort helfen. Du musst es nur versuchen.

 

Bild: © Matteo Vistocco / unsplash.com
Jetzt teilen!
Autor

Tim Reichel

Tim ist Bestseller-Autor und der Gründer von Studienscheiss. Seit über sechs Jahren hilft er Studenten und löst Probleme im Studium. Außerdem arbeitet er als selbstständiger Coach und als Fachstudienberater an einer großen deutschen Eliteuniversität.

Kommentare
Click Here to Leave a Comment Below

Hinterlasse einen Kommentar: