Selbstmanagement für Studenten: Wie jeder Dödel sein Studium in den Griff bekommt

Selbstmanagement für Studenten: Wie jeder Dödel sein Studium in den Griff bekommt

von Tim Reichel

Studenten wissen oft nicht, wie sie ihren Unialltag organisieren sollen. Deshalb habe ich für dich ein neues Selbstmanagement entwickelt: die DOEDL-Methode.

Unterm Strich hast du dir dein Studium irgendwie anders vorgestellt.

Am Anfang lief es noch ganz gut, aber mittlerweile ist der Zauber verflogen. Anstelle von mitreißenden Vorlesungen und abgefahrenen Studentenpartys ist dein Studium nur noch anstrengend. Du kommst aus dem Lernen nicht mehr heraus und die offenen Punkte auf deiner To-do-Liste nehmen Tag für Tag zu.

Doch die viele Arbeit ist gar nicht das Schlimmste, sondern: Du bist auf dich allein gestellt.

Du musst dich um alles selbst kümmern und sehen, wie du zurechtkommst. Es reicht nicht aus, dass du clever bist und schnell auswendig lernen kannst – du musst selbstständig arbeiten und gut organisieren können. Du musst dein Studium managen und auch abseits deiner Vorlesungen eine gute Figur machen.

Doch wie soll das gehen?

Dazu habe ich zwei Nachrichten für dich. Die schlechte zuerst: Es kommt Arbeit auf dich zu. Wenn du dein Studentenleben ordnen möchtest, dann musst du es schon selbst machen.

Doch die gute Nachricht ist: Du musst keine bis ins kleinste Detail durchgetaktete Organisationsmaschine werden. Du brauchst lediglich ein Selbstmanagement System, das dir den Rücken frei hält. Und dieses System muss nicht kompliziert oder langweilig sein. Du brauchst nur eine schlagkräftige Methode, die funktioniert und im besten Fall auch noch Spaß macht.

Ich hätte da was: Die DOEDL-Methode.

 

Zu den Videos von StudyFlix: hier entlang bitte.

 

DOEDL-Methode gratis lesen!

DOEDL-Methode: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Selbstmanagement im Studium und lernst, wie du zielorientiert und entspannt studieren kannst – ohne dich selbst auszubeuten.

Mit der DOEDL-Methode wirst du zum perfekten Selbstmanager und startest im Studium richtig durch! Und das Beste ist: Die ersten 42 Seiten bekommst du geschenkt! Einfach so und ohne viel Tamtam. Jetzt gratis lesen!

Garantiert kein Spam - versprochen!

 

Selbstmanagement mit der DOEDL-Methode

Viele Studenten fühlen sich überfordert und wissen nicht, wie sie ihren Unialltag organisieren sollen. Wie auch? Es zeigt ihnen schließlich niemand!

Deshalb habe ich für dich eine neue, einfache und sofort umsetzbare Herangehensweise entwickelt: die DOEDL-Methode. Um genau zu sein, habe ich daraus ein eigenes Buch gemacht (hier kannst du dir die ersten 42 Seiten kostenlos herunterladen), aber in diesem Artikel stelle ich dir die DOEDL-Grundzüge schonmal grob vor.

Ich zeige dir eine Methode, die dich beim Studieren unterstützt und universell einsetzbar ist. Sie ist kinderleicht zu verstehen und lässt sich schnell umsetzen; sie gibt dir Halt, aber engt dich nicht ein. Egal, wie du dich im Moment fühlst und egal, wie gestresst du gerade bist.

Es ist ein einfacher Fünf-Schritte-Plan, der wegen der jeweiligen Anfangsbuchstaben DOEDL-Methode heißt:

  • Durchblicken
  • Organisieren
  • Einteilen
  • Durchführen
  • Loslassen

Mehr ist es nicht, aber: Mit diesen fünf Schritten lässt sich jede Aufgabe und jedes Projekt in deinem Studium (und in deinem Leben) anpacken und bewältigen.

Und jetzt steigen wir direkt ein und verbessern dein Selbstmanagement.

 

D wie Durchblicken

Vorlesungsunterlagen, Skripte und Collegeblöcke voller Notizen: Jeden Tag wächst deine Materialsammlung an. Du wirst mit neuen Informationen und „wichtigen“ Inhalten überhäuft. Dazu kommen noch Termine und Fristen für dein Studium wie Vorlesungen, Seminare, Anmeldefristen, Treffen mit der Lerngruppe, Prüfungstermine und so weiter.

Wenn du dich nur aufs Studieren konzentrieren müsstest, hättest du schon viel um die Ohren – aber das ist ja nicht alles. Zusätzlich stehen private Verpflichtungen auf deiner To-do-Liste: Freunde, zeitintensive Hobbys, deine Wohnung, dein Nebenjob und Ansprüche von der Familie fordern gleichermaßen ihren Platz in deinem Leben ein.

Bei dieser Informationslawine und den täglich neuen Aufgaben verlierst du schnell den Überblick. Du schaffst es nicht, die neuen Eindrücke richtig zu verarbeiten und zu bewerten. Du verlierst dich in einem Meer aus Kleinigkeiten und übersiehst dabei wichtige Eckpfeiler. Nach kurzer Zeit steht dir das Wasser dann bis zum Hals.

Zielgerichtetes und produktives Studieren ist in dieser Lage kaum noch möglich. Deswegen besteht der erste Schritt für die Verbesserung deines Selbstmanagements darin, dass du Ordnung in dein Chaos bringst. Du musst die Kontrolle zurückgewinnen und dir einen systematischen Durchblick verschaffen. Denn erst, wenn du weißt, wo du gerade stehst, kannst du Strategien entwickeln, um deine Ziele zu erreichen.

 

O wie Organisieren

Nachdem du dir einen richtig guten Durchblick verschafft hast, darfst du eine Sache nicht tun: sofort mit der Bearbeitung deiner Aufgaben loslegen. Bevor du deine Ziele konsequent angehen kannst, brauchst du noch eine Strategie; du musst dich vorbereiten.

Denn wenn du planlos anfängst und dich Hals über Kopf auf dein nächstes Projekt stürzt, wirst du dich verzetteln und schnell in alte, nervige Gewohnheiten zurückfallen. Deswegen musst du deine Aufgaben zuerst organisieren – und das, bevor du sie anpackst.

Dazu legst du dir einen Plan zurecht und überlegst dir, wie du deine Herausforderungen am besten aufteilen und in eine sinnvolle Reihenfolge bringen kannst. Danach kannst du dich viel einfacher durcharbeiten und deine Aufgaben Schritt für Schritt erledigen. Dieses zukunftsorientierte Etappendenken wird deinem Selbstmanagement Flügel verleihen und dir eine Menge Druck von den Schultern nehmen.

Für viele Studenten sind eine systematische Vorbereitung der Lerneinheiten und eine pragmatische Studienorganisation immer noch Neuland. Es mag sein, dass dieser Arbeitsschritt auf den ersten Blick kleinlich wirkt und nach Zeitverschwendung aussieht – dabei ist das Gegenteil der Fall: Ohne kluge Organisation und Planung wird sich deine chaotische Arbeitsweise nie ändern.

 

E wie Einteilen

Bevor du dich jetzt auf deine To-dos stürzt, werfen wir noch einen Blick in deinen Terminkalender. Du brauchst nämlich noch einen Zeitplan, um deine Sammlung von Projekten und Aufgaben langfristig zu bewältigen. Andernfalls bekommst du früher oder später Probleme.

Bei vielen Studenten besteht das Studium aus einzelnen Hauruck-Aktionen: Am Anfang des Semesters sind sie super motiviert, setzen sich täglich an den Schreibtisch und gehen zu jeder Vorlesung. Dann nimmt die Zielstrebigkeit ab und das Studieren verläuft sich ein wenig. Am Ende – kurz vor den Prüfungen – gibt es dann nochmal einen Schlussspurt, damit jedes Modul so gut es geht bestanden wird. Das Problem dabei: Daraus wird nichts!

Dein Studium ist kein Sprint. Dein Studium ist ein Marathon. Und einen erfolgreichen Marathon schüttelst du nicht einfach so aus dem Ärmel; einen Marathon gewinnst du mit vielen kleinen, kontinuierlichen Schritten. Kleine Aktionen, die zusammen eine mächtige Wirkung entfalten und besser funktionieren als jeder Zwischensprint.

Damit du beim Studieren auch wirklich am Ball bleibst und dir mittendrin nicht einfach die Puste ausgeht, brauchst du einen Plan. Du musst deinen Rhythmus finden und deine einzelnen Schritte in eine sinnvolle Reihenfolge bringen. Dieses Zeitmanagement ist deine Fahrkarte in ein entspanntes und erfolgreiches Studium. Wenn du deine Zeit klug einteilst und vorausschauend planst, hast du sofort mehr Freizeit und kannst deine Arbeit so gestalten, wie du magst.

 

D wie Durchführen

Jetzt geht es ans Eingemachte: Deine Aufgaben sind dran. Dazu musst du deine To-dos möglichst effizient anpacken und im besten Fall dafür sorgen, dass du deinen Flow findest und dich voller Energie durch deine Tagespläne arbeiten kannst.

Deine Planung kann nämlich noch so gut sein: Wenn du nicht in die Gänge kommst und deine Aufgaben produktiv durchführst, wirst du immer unter deinen Möglichkeiten bleiben. Du musst entschlossen sein und wissen, wie du unbequeme Herausforderungen bewältigen kannst – Tag für Tag.

Viele Studenten tun sich dabei unglaublich schwer. Sie vertrödeln ihre Zeit mit unnötigem Kleinkram, lassen sich ablenken und weichen von ihren Plänen ab. Sie sind vielleicht beschäftigt und füllen ihre Stunden mit Alibiaktionen – aber produktiv sind sie nicht. Sie lassen sich von den vielen Aufgaben unterkriegen und verlieren den Blick fürs Wesentliche. Und das nur, weil sie einfache, vermeidbare Fehler begehen und sich ohne Strategie an die Arbeit machen.

Doch produktives Studieren kann man lernen. Wenn du effizient arbeitest und die wichtigsten Produktivitätstechniken regelmäßig in deinen Alltag integrierst, wirst du automatisch erfolgreicher im Studium – ohne eine zusätzliche Sekunde Zeit zu investieren.

 

L wie Loslassen

Eigentlich könntest du jetzt aufhören. Sobald du im Arbeitsmodus bist und deine Aufgaben Schritt für Schritt erledigen kannst, bist du fertig. Du weißt jetzt, wie du dir einen guten Überblick verschaffst und eine produktive Struktur in deinen Alltag bringst; du hast einen Plan entwickelt und kennst die richtige Herangehensweise, um fokussiert und produktiv zu studieren.

Doch das reicht noch nicht ganz. Wenn es darum geht, effizient und zielstrebig zu werden, bist du jetzt am Ziel – aber wenn du zusätzlich auch glücklich und zufrieden sein möchtest, dann darfst du an dieser Stelle nicht aufhören. Ein ganzheitliches Selbstmanagement geht noch einen Schritt weiter: Du musst dich noch mit dem Loslassen beschäftigen.

Wenn du aus Fehlern der Vergangenheit lernst und sie dir gleichzeitig verzeihst, verringerst du  deine psychischen und physischen Belastungen und kannst dich schneller von Aufgabe zu Aufgabe bewegen.  Du schaltest blockierende Gedanken aus und kannst dich ganz den kommenden Herausforderungen widmen.

 

DOEDL-Methode gratis lesen!

DOEDL-Methode: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Selbstmanagement im Studium und lernst, wie du zielorientiert und entspannt studieren kannst – ohne dich selbst auszubeuten.

Mit der DOEDL-Methode wirst du zum perfekten Selbstmanager und startest im Studium richtig durch! Und das Beste ist: Die ersten 42 Seiten bekommst du geschenkt! Einfach so und ohne viel Tamtam. Jetzt gratis lesen!

Garantiert kein Spam - versprochen!

 

Fazit

Nun kennst du die fünf wichtigsten Prinzipien für dein Selbstmanagement und weißt, wie du dein Studentenleben in den Griff bekommst:

  • Durchblicken
  • Organisieren
  • Einteilen
  • Durchführen
  • Loslassen

Das ist dein Weg in ein glückliches und selbstbestimmtes Studium. Du musst ihn jetzt nur noch gehen. Aufgabe für Aufgabe und Schritt für Schritt – wie ein echter DOEDL-Champion.

Ein paar Grundlagen des Selbstmanagements habe ich dir in diesem Artikel gezeigt. Wenn du mehr dazu lesen möchtest und wissen willst, was dich wirklich weiterbringt, sieh dir mein Buch, die DOEDL-Methode an. Hier geht’s zum Buch. (klick!)

 

Bild: © Ben White / unsplash.com
Jetzt teilen!
Autor

Tim Reichel

Tim ist Bestseller-Autor und der Gründer von Studienscheiss. Seit über sechs Jahren hilft er Studenten und löst Probleme im Studium. Außerdem arbeitet er als selbstständiger Coach und als Fachstudienberater an einer großen deutschen Eliteuniversität.

Kommentare
Click Here to Leave a Comment Below

Hinterlasse einen Kommentar: