Wie du eine Vision für dein Studium findest

Warum du eine Vision für dein Studium brauchst und wie du sie findest

von Tim Reichel

Eine Vision ist ein übergeordnetes Ziel für dein Studium. Sie ist eine motivierende Vorstellung und drückt aus, wo du in Zukunft stehen möchtest.

Viele Studenten verschwenden Zeit und Energie beim Studieren. Sie quälen sich durch Vorlesungen, die sie nicht interessieren, schieben alles bis zur letzten Minute auf und erledigen nur das Nötigste für ihr Studium, um am Ende mit einer halbwegs passablen Note abzuschließen.

Diese Studenten haben alle etwas gemeinsam – ihnen fehlt etwas: Eine Vision.

Eine Vision ist ein übergeordnetes Ziel für dein Studium. Sie ist eine motivierende Vorstellung, die dich an die Hand nimmt und dich durch schwierige Zeiten führt. Deine Vision drückt aus, wo du in Zukunft stehen möchtest; sie gibt die Richtung vor und sie zeigt dir, was du tun musst, um glücklich zu werden.

Ohne Vision bist du orientierungslos und wirst nie dein volles Potenzial abrufen können. Und das ist traurig. Deswegen zeige ich dir jetzt, warum du dir unbedingt eine Vision zulegen solltest und wie du ganz einfach die passende für dich findest.

Aber zuerst gehen wir in die Wüste.

 

Bachelor of Time gratis lesen!

Bachelor of Time: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Du lernst, wie du deine Zeit optimal nutzen kannst und dauerhaft erfolgreicher an der Uni wirst.

Mit dem Bachelor of Time verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Und das Beste ist: Die ersten 34 Seiten bekommst du geschenkt! Einfach so und ohne viel Tamtam. Jetzt gratis lesen!

Garantiert kein Spam - versprochen!

 

Die Karawane zieht weiter

Der Begriff „Vision“ ist etwas abstrakt und hört sich schwer nach BWL-Blabla an. Zum Glück gibt es Beispiele, wie dieses von Goerke und Hinterhuber¹:

Die Vision ist mit dem Polarstern vergleichbar. Die suchende Karawane in der Wüste, deren Landschaftsbild sich in den Sandstürmen dauernd ändert, richtet ihre Reise an den Leitbildern des Sternenhimmels aus. Die Sterne sind nicht das Ziel der Reise: Sie sind aber eine sichtbare Orientierung für den Weg in die Oase, egal aus welcher Richtung die Karawane diese anstrebt und mit welcher Reiseausstattung sie unterwegs ist.

Auch beim Studieren brauchst du eine Vision, der du wie dem Polarstern folgen kannst. Der Stern ist nicht das Ziel, gibt jedoch die Richtung an, in die du dein Denken, Handeln und Fühlen lenken kannst.

 

Warum du eine Vision für dein Studium brauchst

Deine Vision ist also ein Leitbild für dein Studium. Sie steht über konkreten Zielen wie „mit einem 1er-Schnitt abschließen“, „in Regelstudienzeit studieren“ oder „ein Auslandssemester machen“.

Durch diese übergeordnete Position, gibt sie dir Halt und unterstützt dich dabei, deine Ziele zu erreichen. Das sind die 3 wichtigsten Vorteile einer Vision:

 

1. Du kennst deine Prioritäten

Bei der Menge an Aufgaben und Herausforderungen im Studium ist die Wahl der richtigen Schwerpunkte gar nicht so einfach. Deine Vision hilft dir dabei, klare Prioritäten zu setzen und Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.

Durch ein übergeordnetes Leitbild kannst du deine Ziele mit einer gewissen Distanz wahrnehmen und objektiver bewerten als es sonst der Fall wäre. Es fällt dir dann leichter, wichtige Aufgaben in den Fokus zu nehmen und Zeitfresser von deiner To-Do-Liste zu streichen.

 

2. Du verschwendest weniger Zeit

Jeder von uns verschwendet Zeit. Meistens, weil wir unnötige Dinge tun, die uns nicht weiterbringen und dafür wichtige Dinge aufschieben, die eigentlich schon längst erledigt sein sollten.

Diese Zeitverschwendung wird durch deine Vision sichtbar. Sie erinnert dich daran, auf was du dich konzentrieren solltest und was dich wirklich weiterbringt. Damit schützt dich deine Vision vor überflüssigem Kleinkram, der dir Energie und Zeit raubt.

 

3. Du bleibst motiviert

Dein Studium ist manchmal hart. In jedem Semester gibt es nervige Phasen, in denen du dich fragst, warum du das Ganze überhaupt auf dich nimmst. In diesen Momenten ist deine Vision Gold wert und gibt dir neue Kraft.

Durch deine Vision bleibst du motiviert und behältst eine positive Grundeinstellung, weil du das „große Ziel“ fest im Blick hast. Deine Vision gibt dir Zuversicht und erinnert dich daran, warum du angefangen hast und wie viel du schon geschafft hast. Sie ist wie Jürgen Klopp, der dich von der Seitenlinie aus anfeuert und nach vorne peitscht – ohne dich dabei unnötig unter Druck zu setzen.

 

Wie du eine Vision für dein Studium findest

Um deine perfekte Vision zu finden, musst du dir Gedanken über deine Werte und grundlegenden Einstellungen machen. Folgende Fragen helfen dir dabei:

 

1. Wo stehe ich?

Der Ausgangspunkt für dein übergeordnetes Ziel ist deine aktuelle Situation. Wo stehst du gerade im Studium? Was hast du bisher erreicht? Wobei hattest du Probleme? Versuche deine Lage, so gut es geht zu beschreiben. Sei dabei ehrlich zu dir selbst und skizziere deinen Standpunkt.

Beispiel:

Ich bin im 3. Semester. Schwierigkeiten hatte ich bei Modul X, aber ich habe mich durchgebissen. Am meisten Spaß gemacht, hat mir Modul Y. Außerdem mag ich Fallstudien und Gruppenarbeiten. Während des Semesters bin ich eher faul und kurz vor den Prüfungen lerne ich wie verrückt, damit ich alles schaffe. Manchmal habe ich Motivationsprobleme und kann mich nicht aufraffen.

 

2. Was möchte ich erreichen?

Überlege dir, was du mit deinem Studium erreichen möchtest. Welches übergeordnete Ziel steht über deiner Abschlussnote am Ende? Wie möchtest du dich nach deinem Studium fühlen? Welche Lehren willst du mitnehmen und wozu soll dein Studium gut sein?

Beispiel:

Nach meinem Studium möchte ich Experte/Expertin auf dem Gebiet X sein und mich perfekt in dieser Thematik auskennen. Ich möchte etwas gefunden haben, was mich fasziniert und begeistert. Außerdem möchte ich wissen, wie man sich selbst organisiert und sich eigenständig neue Sachen beibringt. Ich möchte selbstständig und unabhängig sein.

 

3. Wann möchte ich das erreichen?

Damit deine Vision nicht zu sehr in der Luft hängt, solltest du dein Leitbild zeitlich festlegen. Zu welchem Zeitpunkt möchtest du dein Ziel erreicht haben? Gibt es wichtige Meilensteine auf deinem Weg? Welche Deadlines sind für dich wichtig und warum?

Beispiel:

Mit Mitte 20 möchte ich mein Studium abgeschlossen haben. Regelstudienzeit ist für mich nicht das Wichtigste, wenn ich dafür ein glückliches und erfolgreiches Studium haben kann. Trotzdem achte ich darauf, nicht unnötig viel Zeit zu verschwenden.

 

4. Wie möchte ich das erreichen?

Entscheide dich für einen generellen Weg, der dich zum Ziel führt. Welche Schritte musst du absolvieren um dein Ziel zu erreichen? Was machst du, wenn es mal nicht nach Plan läuft? Welche Teilziele sind am wichtigsten und welche haben eine geringere Priorität?

Beispiel:

Um mein Ziel zu erreichen, muss ich meine Zeit besser organisieren und darf mich nicht so viel ablenken lassen. Ich möchte aber auch nicht zu verbissen meinen Zielen hinterherjagen. Schwierigkeiten werfen mich nicht aus der Bahn den mein Umfeld, Familie und Freunde werden mir Halt geben. Vor jedem Semester mache ich mir einen groben Plan, der so aussehen könnte: …

 

5. Warum möchte ich das erreichen?

Werde dir darüber klar, warum du das tust, was du tust und packe dieses Bild in dein Leitmotiv. Warum studierst du? Was bringt dir dein Abschluss? Warum lohnt es sich für dich, auch in harten Zeiten weiterzumachen?

Beispiel:

Ich möchte mich im Studium selbst verwirklich und mich über meine Grenzen hinaus verbessern. Das wird nicht immer leicht sein, aber ich nehme das gerne in Kauf, weil es eine Investition in mich selbst ist. Nach dem Studium möchte ich einen Beruf finden, der mich glücklich und zufrieden macht. Und ich bin fest davon überzeugt, dass mein Studium mir dabei helfen wird – egal, wie es letztendlich ausgeht und für was ich mich entscheide. Wenn ich mich durchkämpfe, kann ich nicht verlieren.

 

Bachelor of Time gratis lesen!

Bachelor of Time: Mit diesem Buch verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Du lernst, wie du deine Zeit optimal nutzen kannst und dauerhaft erfolgreicher an der Uni wirst.

Mit dem Bachelor of Time verbesserst du schnell und einfach dein Zeitmanagement im Studium. Und das Beste ist: Die ersten 34 Seiten bekommst du geschenkt! Einfach so und ohne viel Tamtam. Jetzt gratis lesen!

Garantiert kein Spam - versprochen!

 

Fazit

Eine Vision sorgt nicht nur dafür, dass du zielstrebig und produktiv studieren kannst – sie hilft dir dabei, ein Studium zu finden, das dich glücklich und zufrieden macht.

In guten Zeiten zeigt dir deine Vision, in welche Richtung, du dich bewegen solltest; in schlechten Zeiten gibt sie dir Kraft und hält deine Motivation auf einem hohen Niveau. Deine Vision ist kein greifbares Ziel – sie ist dein Orientierungspunkt im Unidschungel, der dich daran erinnert, wo deine Reise hingehen soll. Und das macht sie mächtig und wichtig für dich.

Wenn du dir noch keine Vision für dich und dein Studium überlegt hast, ist heute der beste Zeitpunkt, um das nachzuholen und dein persönliches Leitbild aufzuschreiben. Die 5 Fragen von oben helfen dir dabei.

Ich verspreche dir: Du wirst es nicht bereuen und noch lange davon profitieren. Und zwar weit über dein Studium hinaus.

 

Bild: © Viktor Hanacek / picjumbo.com
Jetzt teilen!
Autor

Tim Reichel

Tim ist Bestseller-Autor und der Gründer von Studienscheiss. Seit über sechs Jahren hilft er Studenten und löst Probleme im Studium. Außerdem arbeitet er als selbstständiger Coach und als Fachstudienberater an einer großen deutschen Eliteuniversität.

Kommentare
Click Here to Leave a Comment Below

Hinterlasse einen Kommentar: