Motivation im Studium: 50 starke Gedanken

Motivation im Studium: 50 starke Gedanken, mit denen du dich jeden Tag selbst motivieren kannst

von Tim Reichel

Fehlt dir im Studium manchmal die richtige Motivation? Kannst du dich nicht aufraffen und hast keine Lust? Dann werden dir diese 50 Gedanken weiterhelfen!

Kurze Frage: Wie bist du heute in den Tag gestartet?

Bist du pünktlich um 6:30 Uhr aus dem Bett gesprungen, hast dich im Spiegel angelächelt und dann auf den Tag gefreut? Oder hast du eine halbe Stunde lang den Wecker verflucht, bist dann mit schlechter Laune aufgestanden und hast dich gefragt, warum du dir das eigentlich jeden Morgen antust?

Mit der Motivation im Studium ist das oft so eine Sache: Eigentlich möchtest du ja studieren. Du willst etwas lernen, dich begeistern lassen und später einen richtig guten Uni-Abschluss in der Tasche haben. Aber im stressigen Tagesgeschäft geht die Lust aufs Studium schnell verloren.

Damit bist du nicht allein.

Motivationsprobleme kennt jeder. Dabei ist es egal, ob du um 8 Uhr in der Vorlesung sein musst oder endlich mit dem Lernen anfangen solltest. Es ist egal, ob du deine Studienarbeit fertig schreiben musst oder dein Studentenjob auf dich wartet. In jeder dieser Situationen musst du dich selbst motivieren.

Und das kann manchmal hart sein.

Was dir in solchen Momenten extrem gut helfen kann, sind positive Gedankenmuster. Hört sich erstmal nach spirituellem Quatsch an, funktioniert aber wirklich. Gedanken sind nämlich mächtig und können dein Handeln stark beeinflussen.

Darum habe ich in diesem Artikel 50 positive Gedanken für dich gesammelt, mit denen du dich selbst motivieren und dir eine positive Einstellung herbeizaubern kannst.

Versuchs mal!

 

Arschtritt-Buch gratis lesen!

Ich weiß, wie studieren funktioniert – und in diesem Buch zeige ich dir, wie du deine Motivationsprobleme ein für alle Mal überwindest. Ich bringe dir bei, dich in jeder Lage selbst zu motivieren und dir im Studium so in den eigenen Arsch zu treten, dass du gar nicht anders kannst als über dich hinauszuwachsen.

Nie wieder Motivationsprobleme im Studium: Tritt dir selbst in den Arsch und werde glücklich! Hol dir das Arschtritt-Buch: Die ersten 37 Seiten bekommst du geschenkt. Trage dich dazu einfach in die E-Mail-Liste ein:

Garantiert kein Spam. Du wirst Teil meines Newsletters und erhältst eine Leseprobe, nützliche Tipps für dein Studium sowie passende Buchempfehlungen. Abmeldung jederzeit möglich.

 

50 Gedanken für mehr Motivation

Wenn dir das nächste Mal die Motivation fehlt und du dich nicht aufraffen kannst, helfen dir diese 50 Sätze garantiert weiter.

Ursprünglich stammt diese Liste von Jayson Demers und wurde im Blog von entrepreneur.com veröffentlicht. Das hier ist meine Interpretation:

 

#1 Ich kann alles.

Das ist vielleicht nur ein einfacher Satz, aber er sorgt dafür, dass du wieder an dich glaubst. Er macht dir bewusst, dass du wirklich alles erreichen kannst, was du dir entschlossen vornimmst.

 

#2 Ich kann das, weil …“

Anstatt dich auf die negativen Aspekte zu konzentrieren und darüber nachzudenken, warum du etwas nicht kannst oder wo deine Schwächen liegen, drehst du den Spieß einfach um: Mach dir bewusst, warum du etwas besonders gut kannst.

 

#3 Ich verdiene mehr.

Du verdienst mehr. Limitiere dich nicht selbst und gönne dir mehr vom Leben. Du verdienst ein glücklicheres Studium, bessere Noten und mehr Zufriedenheit in deinem Studentenleben.

 

#4 Es ist niemals zu spät.

Es ist völlig egal, wie alt du bist, wie viele Gelegenheiten du bisher verpasst hast oder an welchem Zeitpunkt du dich in deinem Studium befindest. Es ist niemals zu spät, sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

 

#5 Es wird immer Herausforderungen in meinem Leben geben.

In deinem Leben wird es immer schwierige Momente und Situationen geben, in denen du kämpfen musst. Neue Herausforderungen gehören eben dazu und müssen überwunden werden. Du schaffst das schon.

 

#6 Den perfekten Moment gibt es nicht.

Wartest du gerne auf den perfekten Moment um anzufangen? Vergiss es! Es gibt keinen perfekten Moment. Mach dir das bewusst und zögere die Dinge nicht unnötig heraus.

 

#7 Es gibt keinen perfekten Plan.

Es ist gut, wenn du einen Plan hast. Aber verplane dich nicht! Geh deine Aufgaben nicht zu perfektionistisch an und mach dir nicht zu viele Gedanken. Jeder Plan hat Schwachstellen. Kümmere dich nicht darum.

 

#8 Jeder fängt mal an.

Niemand beginnt als Vollprofi und absoluter Überflieger. Jeder hat mal klein angefangen und sich dann hochgearbeitet. Mach dir das bewusst und lass dich von schwierigen Anfängen nicht abschrecken.

 

#9 Einen Schritt nach dem anderen.

Lass es langsam angehen und überfordere dich nicht. Wenn du direkt alles auf einmal willst, wirst du nie zum Ziel kommen. Zerlege deine Aufgaben in Baby-Schritte und geh dann deinen Weg (sieh dir die First-Brick-Methode an).

 

#10 Ich kann nur besser werden.

Jeder hat am Anfang Probleme und Schwierigkeiten. Das ist ganz normal. Der Beginn einer neuen Aufgabe ist immer der anstrengendste und nervigste Teil. Aber es wird besser. Versprochen.

 

#11 Scheitern ist nur temporär.

Wenn du auf dem Weg nach oben mal hinfällst ist das nicht schlimm. Viele erfolgreiche Menschen sind gescheitert, bevor sie so richtig durchgestartet sind.

 

#12 Aus Fehlern kann ich lernen.

Du brauchst keine Angst davor zu haben, Fehler zu machen. Fehler gehören dazu und sind Möglichkeiten, aus denen du lernen kannst. Nichts anderes.

 

#13 Ich kann nur das Heute kontrollieren.

Auf die Vergangenheit hast du keinen Einfluss mehr. Also höre auf, vergangenen Chancen hinterher zu trauern und kümmere dich um die Gegenwart. Irrtümer von Gestern ziehen dich nicht runter.

 

#14 Wenn es einfach wäre, würde es jeder tun.

Du magst Herausforderungen und anspruchsvolle Aufgaben. Dass es nicht leicht werden würde, wusstest du. Und das darf  jetzt für dich kein Hindernis sein.

 

#15 ‚Irgendwann‘ ist heute.

Viele Menschen möchten ihre Ziele „irgendwann mal“ erreichen und fangen dann nie an. Du machst es anders. Dein „Irgendwann“ ist heute. Heute geht es los.

 

#16 Negative Gedanken können mich nicht stoppen.

Lass dich nicht von negativen Gedanken aufhalten. Wir alle zweifeln mal oder stellen uns in Frage. Und das ist auch okay so. Aber du machst weiter. Ersetze deine negativen Gedanken durch positive.

 

#17 Ich habe schon schwierigere Situationen gemeistert.

Mach dir bewusst, was du schon alles in deinem Leben erreicht hast. Wie oft hast du schon mit dem Rücken zur Wand gestanden und entgegen aller Erwartungen doch noch das Ruder rumgerissen?

 

#18 Nichts im Leben ist umsonst.

Du bekommst im Studium und im Leben nichts geschenkt. Du musst dir alles selbst erarbeiten und verdienen. Natürlich gibt es Zufälle und glückliche Wendungen aber die brauchst du nicht.

 

#19 Ich bereue eher Dinge, die ich nicht getan habe, als solche die ich getan habe.

Es ist kein Problem, wenn du handelst und dabei falsche Entscheidungen triffst. Du wirst es eher bereuen, wenn du untätig rumsitzt und dich dann hinterher fragst, was gewesen wäre.

 

#20 Ich brauche keine Erlaubnis von anderen.

Du musst niemanden Rechenschaft ablegen. Zieh einfach dein Ding durch und entscheide unabhängig von anderen. Selbst wenn dich die Leute für verrückt halten.

 

#21 Ich entscheide selbst über mein Schicksal.

Nur du kannst deine Zukunft beeinflussen. Durch dein Denken und durch dein Handeln. Niemand anderes. Du kannst entscheiden, wer du sein möchtest und hast es selbst in der Hand.

 

#22 Es geht nicht ums Gewinnen oder Verlieren.

Du kannst im Leben nicht gewinnen oder verlieren. Darum geht es auch gar nicht. Es geht darum, dass du glücklich und zufrieden bist.

 

#23 Langweilige Entscheidungen bringen langweilige Ergebnisse.

Triff spannende und mutige Entscheidung. Handle nicht dumm oder ohne Verstand, aber gehe auch mal bewusst ein Risiko ein.

 

#24 Das Risiko ist es wert.

Hast du ein klares Ziel vor Augen? Dann weißt du auch, dass es auf dem Weg dorthin Risiken gibt. Aber das, was du erreichen kannst, hat einen viel höheren Wert.

 

#25 Lieber beiße ich mich jetzt durch als hinterher zu jammern.

Es ist weniger schlimm jetzt diszipliniert zu sein und zu kämpfen als später die negativen Folgen ausbaden zu müssen. Wann hast du das letzte Mal etwas so richtig bereut?

 

Arschtritt-Buch gratis lesen!

Ich weiß, wie studieren funktioniert – und in diesem Buch zeige ich dir, wie du deine Motivationsprobleme ein für alle Mal überwindest. Ich bringe dir bei, dich in jeder Lage selbst zu motivieren und dir im Studium so in den eigenen Arsch zu treten, dass du gar nicht anders kannst als über dich hinauszuwachsen.

Nie wieder Motivationsprobleme im Studium: Tritt dir selbst in den Arsch und werde glücklich! Hol dir das Arschtritt-Buch: Die ersten 37 Seiten bekommst du geschenkt. Trage dich dazu einfach in die E-Mail-Liste ein:

Garantiert kein Spam. Du wirst Teil meines Newsletters und erhältst eine Leseprobe, nützliche Tipps für dein Studium sowie passende Buchempfehlungen. Abmeldung jederzeit möglich.

 

#26 Viele geniale Menschen haben Startschwierigkeiten.

Lass dich davon nicht runterziehen, wenn es am Anfang nicht so bei dir läuft und du nur langsam in die Gänge kommst. Viele erfolgreiche Menschen hatten einen zähen Start.

 

#27 Ich werde immer Unterstützung finden.

Egal ob Familie, Freundeskreis oder Kommilitonen: Du stehst niemals ganz allein da. Und selbst, wenn du dort keine Unterstützung findest, bist du immer in der Lage dir eine neue Gemeinschaft zu suchen.

 

#28 Erfahrung ist immer wertvoll.

Selbst wenn die Dinge mal nicht so laufen, wie du es dir wünscht und nicht dein Traumergebnis dabei herauskommt: Du hast immer an Erfahrung gewonnen und kannst dein restliches Leben davon profitieren.

 

#29 Harte Arbeit hat einen eigenen Wert.

Du fühlst dich allein dadurch gut, dass du dich einer Herausforderung gestellt und für deine Ziele gearbeitet hast. Du hast angefangen und es durchgezogen. Nur das zählt.

 

#30 Jeder Tag zählt.

Heute. Morgen. Übermorgen. Das sind alles kleine Schritte auf deinem Weg zum Erfolg. Arbeite in Etappen und lass dich nicht von großen Aufgaben abschrecken.

 

#31 Meine Sicht zählt mehr als die Sicht von anderen.

Kümmere dich nicht darum, was andere denken. Deine Sichtweise ist entscheidend und hat für dich höchste Priorität.

 

#32 Es gibt kein Problem, dass ich nicht lösen kann.

Du kannst jede Hürde meistern und alle Schwierigkeiten auf dieser Welt aus dem Weg räumen. Du kannst immer an dir arbeiten und dich immer weiter verbessern.

 

#33 Gewöhnliche Handlungen erzeugen ein gewöhnliches Leben.

Niemand möchte gewöhnlich sein. Lass nicht zu, dass du gewöhnlich wirst und triff außergewöhnliche Entscheidungen. Dadurch kommst du weiter und lernst am meisten.

 

#34 Ich kann mich immer verbessern.

Egal, wie hart die Situation auch ist und wie wenig Zeit du zur Verfügung hast: Du kannst dich immer verbessern und weiterentwickeln.

 

#35 Ich kann alles lernen, was ich wissen muss.

Wir leben im Informationszeitalter. Dir steht das gesamte Wissen dieser Welt zur Verfügung und du kannst lernen, was immer du lernen möchtest.

 

#36 Ich kann jede Aufgabe meistern, die auf mich zukommt.

Übung macht den Meister. Wenn du hart und smart arbeitest, kannst du dich in jede Aufgabe reinfuchsen und erfolgreich bestehen.

 

#37 Meine Willenskraft ist unerschöpflich.

Nichts kann deine Motivation bremsen. Wenn du dir etwas in den Kopf gesetzt hast, dann ziehst du es auch durch. Nichts kann dich aufhalten.

 

#38 Ich weiß, was ich will.

Du kennst deine Ziele und hast sie fest im Blick. Nebensächlichkeiten interessieren dich nicht, denn du bist fokussiert und entschlossen.

 

#39 Meine Gefühle sind das Produkt meiner Gedanken.

Wenn du ängstlich oder unsicher bist, dann werde dir darüber klar, dass deine Gedanken diese Gefühle verursachen. Dadurch bekommst du die Kontrolle zurück.

 

#40 Es zu versuchen und dabei zu scheitern, ist besser, als gar nichts zu tun.

Jeder kluge Mensch bewundert mutige Entscheidungen. Versuche viel und nimm dabei im Kauf, dass du scheiterst.

 

#41 Ich bin, wer ich sein möchte.

Nichts kann dich aufhalten, der Mensch zu sein, der du sein möchtest. Die einzige Schranke ist in deinem Kopf. Gute Nachricht: Du kannst die Schranke selbst abbauen!

 

#42 Ich kann nicht gewinnen, wenn ich es nicht versuche.

Um zu gewinnen und am Ende erfolgreich zu sein, musst du es erstmal versuchen und dich durchbeißen.

 

#43 Mein Leben ist das Produkt meiner Entscheidungen.

Dein Leben ist eine riesige Kette aller Entscheidungen, die du jemals getroffen hast und treffen wirst. Mit jeder Entscheidung kannst du dein Leben ins Positive verändern.

 

#44 Heute bin ich schon besser als gestern.

Du entwickelst dich jeden Tag weiter und wirst besser. Selbst wenn du „nur“ erfahrener wirst und aus Fehlern lernst, hast du etwas geschafft. Jeder Tag ist wertvoll.

 

#45 Über Nacht passieren keine Wunder.

Sei geduldig und erwarte nicht zu viel von dir selbst. Für große Erfolge brauchst du Zeit und Ausdauer. Niemand wird über Nacht zu einem Genie.

 

#46 Wenn ich erstmal angefangen habe, wird es einfacher.

Der erste Schritt ist oft das größte Hindernis. Aber du schaffst das und kommst danach so richtig in Schwung. Nach dem Start wird es einfacher.

 

#47 Ich belohne mich selbst, wenn ich es geschafft habe.

Wenn du dein Ziel erreicht hast, tust du dir etwas Gutes. Selbst kleine Belohnungen können deine Motivation pushen.

 

#48 Ich werde stolz auf mich sein.

Mach dir klar, wie stolz du auf dich sein wirst, wenn du dein Ziel erreicht hast. Stell es dir bildlich vor und ziehe dich an diesem Gefühl hoch.

 

#49 Es wird noch weitere Chancen geben.

Es ist kein Problem, wenn die Dinge nicht so laufen, wie du es dir vorgestellt hast. Es wird immer ein nächstes Mal und weitere Gelegenheiten geben. Mach dir keinen unnötigen Druck.

 

#50 Nichts und niemand wird mir meine Motivation nehmen.

Du wirst dich niemals entmutigen lassen. Deine Motivation ist riesig und unerschöpflich. Egal was passiert: Du bist stärker!

 

Arschtritt-Buch gratis lesen!

Ich weiß, wie studieren funktioniert – und in diesem Buch zeige ich dir, wie du deine Motivationsprobleme ein für alle Mal überwindest. Ich bringe dir bei, dich in jeder Lage selbst zu motivieren und dir im Studium so in den eigenen Arsch zu treten, dass du gar nicht anders kannst als über dich hinauszuwachsen.

Nie wieder Motivationsprobleme im Studium: Tritt dir selbst in den Arsch und werde glücklich! Hol dir das Arschtritt-Buch: Die ersten 37 Seiten bekommst du geschenkt. Trage dich dazu einfach in die E-Mail-Liste ein:

Garantiert kein Spam. Du wirst Teil meines Newsletters und erhältst eine Leseprobe, nützliche Tipps für dein Studium sowie passende Buchempfehlungen. Abmeldung jederzeit möglich.

 

Fazit

Mit diesen 50 Gedanken wirst du dich nie wieder von negativen Gefühlen beherrschen lassen oder in ein Motivationsloch fallen.

Positives Denken ist ein starkes Mittel gegen Antriebslosigkeit und die eigene Prokrastination. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass positive Gedankenmuster deine Zufriedenheit, Gesundheit und auch deine Leistungsfähigkeit nachhaltig verbessern können.

Diese 50 Leitgedanken helfen dir dabei, dein Studium in die Hand zu nehmen und dich für jede neue Herausforderung zu motivieren. Und das Tag für Tag.

Jetzt liegt es an dir.

PS: In meinem Arschtritt-Buch zeige ich dir, wie du deine Motivationsprobleme im Studium ein für alle Mal in den Griff bekommst. Ich zeige dir, wie du dich in jeder Situation selbst motivieren kannst und dadurch ein glücklicheres und erfolgreiches Studentenleben bekommst.

Hier geht’s direkt zum Arschtritt-Buch (klick!)

 

Bild: © Ryan McGuire / gratisography.com
Jetzt teilen!
Autor

Tim Reichel

Tim ist Bestseller-Autor und der Gründer von Studienscheiss. Seit über sechs Jahren hilft er Studenten und löst Probleme im Studium. Außerdem arbeitet er als selbstständiger Coach und als Fachstudienberater an einer großen deutschen Eliteuniversität.

Kommentare
Click Here to Leave a Comment Below

Hinterlasse einen Kommentar: